Aktuelle Rezensionen

Chappie (2015) - Filmplakat (en)

Chappie (Synonymtitel: Humandroid) ist ein US-amerikanisch-mexikanischer Science-fiction-Thriller von Neill Blomkamp aus dem Jahr 2015. In den Hauptrollen spielen Dev Patel, Hugh Jackman und Sigourney Weaver.

Jedes Kind, das auf die Welt kommt, ist voller Zuversicht. Und auf niemanden trifft das mehr zu als auf Chappie: Er ist talentiert, etwas ganz Besonderes und schlicht ein Wunderkind. Wie jedes Kind, gerät er unter den Einfluss seiner Umwelt - einiges davon ist gut, anderes schlecht. Er wird sich letztlich darauf verlassen, was sein Herz und seine Seele ihm sagen, um seinen Platz in der Welt zu finden und der Mann zu werden, der er sein will.

Doch es gibt eine Sache, die Chappie von allen anderen unterscheidet: Er ist ein Roboter. Der erste Roboter, der die Fähigkeit hat, eigenständig zu denken und zu fühlen. Das ist eine gefährliche Idee - und bald auch eine große Herausforderung für Chappie. Denn einige mächtige und destruktive Kräfte möchten sicher stellen, dass er der Letzte seiner Art ist… Weiterlesen »

Rezensionen, Kritiken und Meinungen
asb sagte vor 1 Tag 1 Stunde:

Im Johannesburg der nahen Zukunft wird die Polizei durch humanoide Roboter unterstützt. Der Entwickler der KI-Maschinen, Deon Wilson (Dev Patel), arbeitet jedoch insgeheim bereits an der nächsten Generation - Roboter mit Bewußtsein und Emotionen. Um seine Schöpfung auszuprobieren, stiehlt Wilson einen defekten Polizeiroboter, wird jedoch auf dem Heimweg von der Gang des Gangstes Ninja (ders.) entführt.

Wilsons Schöpfung wird daher im Gang-Umfeld in die Welt gesetzt und von den Gangstern geprägt; Wilson versucht dagegen Chappie (Sharlto Copley) ethische Grundsäte beizubringen. Der Roboter lernt zwar rasend schnell, hat aber noch immer das mentale Entwicklungsstadium eines Kindes. Bevor Wilson es verhindern kann, nimmt Chappie an einem blutigen Überfall teil…

Chappie ist ein weiterer Film, der sich mit künstlicher Intelligenz und menschlicher Kreation beschäftigt. Ähnlich wie auch Ex Machina fängt Regisseur Neill Blomkamp ein Thema ein, das geradezu in der Luft liegt, und spinnt es konsequent weiter. Zahlreiche Anleihen gibt es bei Verhoevens Robocop, einschließlich eines zeitkritischen Grundtons.

Die Charaktere hätten mehr Feinschliff verdient, das geballte Potenzial von schauspielerischen Schwergewichten wie Dev Patel, Sigourney Weaver und Hugh Jackman wird nicht vollständig ausgereizt. Zu fesseln vermag der Film jedoch in jeder seiner 120 Minuten Spieldauer - bestes Unterhaltungskino mit Anspruch: Sehenswert!

7
Journey to the Far Side of the Sun (1969) - Filmplakat (en)

Unfall im Weltraum (Originaltitel: Doppelgänger / Journey to the Far Side of the Sun) ist ein britischer Science-Fiction-Film von Robert Parrish aus dem Jahr 1969. In den Hauptrollen spielen Patrick Wymark, Lynn Loring, Roy Thinnes und Ian Hendry.

Im 21. Jahrhundert lokalisiert eine Gruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Jason Webb einen erdgleichen Planeten, der genauso weit wie die Erde von der Sonne entfernt kreist und sich genau hinter der anderen Seite der Sonne verbirgt.

Der erfahrene US-Astronaut Clenn Ross und der britische Astrophysiker John Kane sollen sich auf die Reise machen und den Planeten erkunden. Die Landekapsel gerät jedoch außer Kontrolle und stürzt ab.

Kane und Ross können sich aus dem brennenden Wrack befreien. Als sie zu einer Raumstation gebracht werden, glauben die Beiden, sie wären irgendwie zur Erde zurückgekehrt. Astronaut Kane erliegt seinen schweren Verletzungen. Ross wird für das Scheitern der Mission verantwortlich gemacht.

Doch er ist sicher, dass sie den fremden Planeten erreicht haben, er kann nur nicht erklären, wie sie wieder zurückgekommen sind. Nach einiger Zeit wird Ross jedoch klar, dass er sich auf dem neuen Planeten befindet - denn wirklich Alles ist spiegelverkehrt… Weiterlesen »

Rezensionen, Kritiken und Meinungen
asb sagte vor 1 Tag 14 Stunden:

Eine unbemannte Sonde entdeckt auf der von der Erde abgewandten Seite der Sonne einen bisher unbekannten Planeten. Das European Space Exploration Council (EUROSEC) beginnt, zusammen mit der US-amerikanischen NASA, eine bemannte Forschungsexpedition unter dem Codenamen Phoenix vorzubereiten. Als Besatzung werden der U.S.-Colonel Glenn Ross (Roy Thinnes) sowie der britische Astrophysiker Dr. John Kane (Ian Hendry) trainiert.

Der Start der Rakete ist erfolgreich; drei Wochen soll der Flug dauern. Als die beiden Astronauten aus der Stasis erwachen, beschließen sie eine Landung auf dem Planeten. Ihr Shuttle stürzt ab und sie werden von einem humanoiden Wesen in Schutzanzug gerettet…

Unfall im Weltraum ist ein schwacher Science-fiction-Film, der eine extrem spekulative Handlung erzählt - und das auch noch ziemlich unbeholfen. Häufig zerfasert die Story in irrelevante Nebenhandlungen, die den Eindruck erwecken, lediglich Zeit schinden zu wollen: Dass EUROSEC ausspioniert wird und Colonel Ross unfruchtbar sein soll, tut für die erzählte Geschichte nichts zur Sache. Und auch die Auflösung der Story - die beiden Astronauten landen auf einer Gegenerde - ist ziemlich uninteressant. Wissenschaftliche Indizien für die Exiszenz einer solchen Alternativwelt gibt es nicht, und selbst wenn - der Film macht nichts aus diese schrägen Prämisse.

Recht ordentlich fallen dagegen die Spezialeffekte aus; auch das futuristische Ambiente ist interessant anzuschauen, zumal es sich später teilweise in Andersons Fernsehserie UFO wiederfindet. Als Pilotfilm für eine Fernsehserie hätte der Film eine gewisse Berechtigung, so wirkt er einfach nur unausgegoren und nichtssagend. Aufgrund der recht gelungenen visuellen Gestaltung noch ansehbar!

5
Ex Machina (2015) - Teaserplakat (en)

Ex Machina ist ein britisch-amerikanischer Science-fiction-Thriller von Alex Garland aus dem Jahr 2015. In den Hauptrollen spielen Domhnall Gleeson, Oscar Isaac und Alicia Vikander.

Der 24-jährige Web-Programmierer Caleb (Domhnall Gleeson) gewinnt einen firmeninternen Wettbewerb – sein Preis: eine Woche Aufenthalt im privaten Bergdomizil des zurückgezogen lebenden Konzernchefs Nathan (Oscar Isaac). Vor Ort muss Caleb allerdings an einem ebenso seltsamen wie faszinierenden Experiment teilnehmen und mit der weltweit ersten, wahren künstlichen Intelligenz interagieren: einer bildschönen Roboterfrau (Alicia Vikander)… Weiterlesen »

Rezensionen, Kritiken und Meinungen
asb sagte vor 4 Tage 2 Stunden:

Der junge Programmierer Caleb (Domhnall Gleeson) gewinnt einen firmeninternen Wettbewerb und darf als Hauptpreis den exzentrischen Firmengründer Nathan (Oscar Isaac) besuchen. In den abgelegenen Anwesen lernt Caleb nicht nur Nathan kennen, sondern auch dessen neuestes Forschungsprojekt: einen Roboter namens Ava (Alicia Vikander). Seine Aufgabe besteht darin, Ava einen KI-Test zu unterziehen und zu zu entscheiden, ob sie echtes Selbst-Bewusstsein besitzt oder nur simuliert…

Ex Machina ist ein zurückhaltend inszenierter Film, der ohne Action-Sequenzen auskommt, größtenteils in einer fensterlosen Forschungseinrichtung spielt und sich auf drei Protagonisten konzentriert. Es wird viel gesprochen, und auch emotional wirkt der Film eher unterkühlt. Die drei Hauptdarsteller zeigen eindrucksvolle Leistungen, und auch die visuelle Präsentation wirkt durchweg stimmig.

Die Themen des Films sind komplex; es geht um technische Kreationen und die Grenzlinie von Leben; es werden moralische Fragen aufgeworfen, aktuelle technologische Entwicklungen weitergesponnen, die sich bei heutigen Liebespuppen bereits abzeichnen, und quasi im Vorbeigehen auch noch Geschlechterrollen hinterfragt. All das ist Science fiction par excellence, ganz ohne Weltraumschlachten und Außerirdische: Sehenswert!

7
F/X (1986) - Filmplakat (en)

F/X – Tödliche Tricks (Originaltitel: F/X – Murder by Illusion) ist ein US-amerikanischer Thriller von Robert Mandel aus dem Jahr 1986. In den Hauptrollen spielen Bryan Brown, Diane Venora, Cliff De Young, Jerry Orbach und Brian Dennehy.

Rollie Tylor (Bryan Brown) ist Meister seines Fachs. Seine Spezialeffekte sind in der Filmbranche einmalig und unerreicht. Auch die Regierung hat ein Auge auf den Könner geworfen. Als ein wichtiger Kronzeuge untertauchen soll, ist Rollie gefragt, die Erschießung des bekannten Verbrechers zu inszenieren.

Doch der geniale Plan scheitert. Wer spielt falsch? Nun ist der Meister der Täuschung auf seine Tricks angewiesen, um den eigenen Hals aus der tödlichen Schlinge zu ziehen… Weiterlesen »

Rezensionen, Kritiken und Meinungen
Aki Ross sagte vor 5 Tage 4 Minuten:

Der Spezialeffekt-Experte Rollie Tyler (Bryan Brown) hat sich einen herausragenden Ruf mit billigen Filmen erworben, die nur durch seine Effekte sehenswert werden. Vom Können Rollies ist auch das US-Justizministerium überzeugt, das in der Öffentlichkeit einen Mord inszenieren möchte. Vor zahlreichen Zeugen soll ein wichtiger Kronzeuge für einen Prozess gegen die Mafia getötet werden - um den Zeugen unversehrt im Zeugenschutzprogramm unterbringen zu können.

Rollie soll nicht nur die "Spezialeffekte" des Anschlags inszenieren, sondern den getürkten Mord vorsichtshalber auch gleich selbst ausführen. Das Attentat klappt auch, genauso wie es Rollie geplant hat, doch das Justizministerium spielt ein doppeltes Spiel und versucht nun, Rollie als einzigen Zeugen aus dem Weg zu räumen. Derweil fragt sich der NYPD-Kommissar Leo McCarthy (Brian Dennehy), warum sein Zeuge, der unter Schutzhaft stand, getötet werden konnte…

F/X - Tödliche Tricks ist eine Hymne auf Pyrotechnik und mechanische Spezialeffekte; entstanden in einer Zeit, in der die frühesten CGI-Effekte auftauchen, scheint Regisseur Robert Mandel zu spüren, dass die Ära der hier zelebrierten Effekte ihrem Ende entgegenzugehen beginnt. Dementsprechend wird dann auch tricktechnisch aus dem Vollen geschöpft.

Die Handlung des Films ist ein wenig spekulativ und tritt hinter den Spezialeffekten in den Hintergrund; auch die Protagonisten wirken eher austauschbar. Umso mehr begeistert der Film jedoch mit seinem eleganten Spiel mit Tricks und Effekten. Für Action-Fans, die auch einmal hinter die Kulissen schauen möchten, allemal sehenswert!

7

Ältere Rezensionen

Typ Rezension Bewertung Ops
Stretch (2014) - Poster (en)
Film vor 1 Woche 1 Tag
Review zu ›Stretch (2015)‹ von Aki Ross
Anmerkungen zu Stretch (USA 2014)
3
‣ Lesen
Winterkartoffelknödel (2014) - Hauptplakat (de)
Film vor 1 Woche 4 Tage
Review zu ›Winterkartoffelknödel (BRD 2014)‹ von Mowa-Zee
Anmerkungen zu Winterkartoffelknödel (BRD 2014)
7
‣ Lesen
Dampfnudelblues (Filmplakat)
Film vor 1 Woche 5 Tage
Review zu ›Dampfnudelblues (BRD 2013)‹ von Mowa-Zee
Anmerkungen zu Dampfnudelblues (BRD 2013)
7
‣ Lesen
Strange New World (1975) - Poster (en)
Film vor 1 Woche 6 Tage
Review zu ›Strange New World (USA 1975)‹ von asb
Anmerkungen zu Strange New World (USA 1975)
6
‣ Lesen
Planet Earth (1974) - Poster (en)
Film vor 2 Wochen 1 Stunde
Review zu ›Planet Earth (USA 1974)‹ von asb
Anmerkungen zu Planet Earth (USA 1974)
6
‣ Lesen
What We Do in the Shadows (2014) - Filmplakat (en)
Film vor 2 Wochen 1 Tag
Review zu ›5 Zimmer, Küche, Sarg (Neuseeland 2014)‹ von Sil
Anmerkungen zu 5 Zimmer, Küche, Sarg (Neuseeland 2014)
7
‣ Lesen
Episode vor 2 Wochen 2 Tage
Review zu ›Dark Matter - Season 1 - Episode One‹ von asb
Anmerkungen zu Dark Matter - Season 1 - Episode One
6
‣ Lesen
Episode vor 2 Wochen 2 Tage
Review zu ›Humans - Season 1 - Episode 1‹ von asb
Anmerkungen zu Humans - Season 1 - Episode 1
4
‣ Lesen
The Road (2009) - Filmplakat (en)
Film vor 2 Wochen 3 Tage
Review zu ›The Road (USA 2009)‹ von Sil
Anmerkungen zu The Road (USA 2009)
6
‣ Lesen
Episode vor 2 Wochen 4 Tage
Review zu ›Defiance - Season 3 - The Last Unicorns‹ von asb
Anmerkungen zu Defiance - Season 3 - The Last Unicorns
5
‣ Lesen
Episode vor 2 Wochen 4 Tage
Review zu ›Defiance - Season 3 - The World We Seize‹ von asb
Anmerkungen zu Defiance - Season 3 - The World We Seize
5
‣ Lesen
Big Hero 6 (2014) - Poster (en)
Film vor 2 Wochen 5 Tage
Review zu ›Baymax - Riesiges Robowabohu (USA 2014)‹ von Mowa-Zee
Anmerkungen zu Baymax - Riesiges Robowabohu (USA 2014)
6
‣ Lesen
Kingsman - The Secret Service (2014) - Teaserplakat (en)
Film vor 3 Wochen 30 Minuten
Review zu ›Kingsman - The Secret Service (USA/Großbritannien 2014)‹ von Aki Ross
Anmerkungen zu Kingsman - The Secret Service (USA/Großbritannien 2014)
7
‣ Lesen
Genesis II (1973) - Poster (en)
Film vor 3 Wochen 2 Tage
Review zu ›Genesis II (USA 1973)‹ von asb
Anmerkungen zu Genesis II (USA 1973)
6
‣ Lesen
Everly (2014) - Filmplakat (en)
Film vor 3 Wochen 3 Tage
Review zu ›Everly - Die Waffen einer Frau (USA 2014)‹ von Aki Ross
Anmerkungen zu Everly - Die Waffen einer Frau (USA 2014)
4
‣ Lesen

Zuletzt bewertete Filme

Chappie (2015) - Filmplakat (en)
Chappie (USA/Mexiko 2015)
zuletzt bewertet vor 1 Tag 1 Stunde
7
Journey to the Far Side of the Sun (1969) - Filmplakat (en)
Unfall im Weltraum (Großbritannien 1969)
zuletzt bewertet vor 1 Tag 14 Stunden
5
Stretch (2014) - Poster (en)
Stretch (USA 2014)
zuletzt bewertet vor 2 Tage 3 Stunden
3
Looker (1981) - Filmplakat (en)
Kein Mord von der Stange - Looker (USA 1981)
zuletzt bewertet vor 2 Tage 3 Stunden
5
F/X (1986) - Filmplakat (en)
F/X - Tödliche Tricks (USA 1986)
zuletzt bewertet vor 2 Tage 3 Stunden
6.5
Ex Machina (2015) - Teaserplakat (en)
Ex Machina (USA/Großbritannien 2015)
zuletzt bewertet vor 4 Tage 1 Stunde
7
Dampfnudelblues (Filmplakat)
Dampfnudelblues (BRD 2013)
zuletzt bewertet vor 6 Tage 2 Stunden
6.5
Winterkartoffelknödel (2014) - Hauptplakat (de)
Winterkartoffelknödel (BRD 2014)
zuletzt bewertet vor 6 Tage 2 Stunden
7
Il y a des jours... et des lunes (Filmplakat)
So sind die Tage und der Mond (Frankreich 1990)
zuletzt bewertet vor 1 Woche 5 Tage
5
Strange New World (1975) - Poster (en)
Strange New World (USA 1975)
zuletzt bewertet vor 1 Woche 6 Tage
6
Planet Earth (1974) - Poster (en)
Planet Earth (USA 1974)
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 1 Stunde
6
What We Do in the Shadows (2014) - Filmplakat (en)
5 Zimmer, Küche, Sarg (Neuseeland 2014)
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 1 Tag
6.5

 

Dark Matter - Season 1 - Episode One
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 2 Tage
6
Humans - Season 1 - Episode 1
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 2 Tage
4
The Road (2009) - Filmplakat (en)
The Road (USA 2009)
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 3 Tage
5.5
Defiance - Season 3 - The Last Unicorns
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 4 Tage
5
Defiance - Season 3 - The World We Seize
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 4 Tage
5
Big Hero 6 (2014) - Poster (en)
Baymax - Riesiges Robowabohu (USA 2014)
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 5 Tage
6
Kingsman - The Secret Service (2014) - Teaserplakat (en)
Kingsman - The Secret Service (USA/Großbritannien 2014)
zuletzt bewertet vor 2 Wochen 6 Tage
6.5
Genesis II (1973) - Poster (en)
Genesis II (USA 1973)
zuletzt bewertet vor 3 Wochen 2 Tage
6
Everly (2014) - Filmplakat (en)
Everly - Die Waffen einer Frau (USA 2014)
zuletzt bewertet vor 3 Wochen 3 Tage
4
The Toxic Avenger - Part III (1989) - Filmplakat (en)
The Toxic Avenger 3 (USA 1989)
zuletzt bewertet vor 3 Wochen 3 Tage
5
Blackhat (2015) - Filmplakat (en)
Blackhat (USA 2015)
zuletzt bewertet vor 3 Wochen 5 Tage
6
The Quest - Season 1 - And the Loom of Fate
zuletzt bewertet vor 3 Wochen 6 Tage
6

Soundtracks

06.12.2013 The Hobbit - The Desolation of Smaug 
Howard Shore
25.10.2013 Ender's Game 
Steve Jablonsky
12.07.2013 Pacific Rim 
Ramin Djawadi
28.06.2013 World War Z 
Marco Beltrami
17.05.2013 Star Trek Into Darkness 
Michael Giacchino
26.04.2013 Oblivion 
M83, Joseph Trapanese, Anthony Gonzalez
27.04.2012 Iron Sky 
Laibach
21.09.2011 Basil Poledouris: Quigley Down Under (1992) 
Basil Poledouris
09.08.2011 Mark Kilian: The Ward (2011) 
Soundtrack [Mark Kilian]
08.08.2011 Jeff Grace: Stake Land (2011) 
Jeff Grace