Anna Karenina (Großbritannien/Frankreich 2012)

Anna Karenina ist ein britisch-französisches Filmdrama von Joe Wright aus dem Jahr 2012. In den Hauptrollen spielen Keira Knightley, Jude Law und Aaron Johnson.

Tolstois leidenschaftliches Liebes- und Ehedrama Anna Karenina gehört zu den ergreifendsten Romanen der Weltliteratur. Im Fokus der spannungsgeladenen Handlung, die Ende des 19. Jahrhunderts in Russlands feiner Gesellschaft spielt, steht die junge und bezaubernd schöne Anna Karenina, die in unwiderstehlicher Liebe dem Offizier Graf Vronskij verfällt. Zerrissen zwischen dieser tiefempfundenen Leidenschaft, die ihr die Kraft gibt, aus der langjährigen glücklosen Ehe mit Aleksei Karenin auszubrechen, und der Liebe zu ihrem Sohn, entscheidet sie sich schließlich für den Geliebten und verlässt ihre Familie. Als sie erkennt, dass sie für ihren „Fehltritt” von der Gesellschaft geächtet wird, und sich mit der Zeit auch Graf Vronskij immer mehr von ihr entfernt, trifft sie eine bittere Entscheidung…

„Anna Karenina“ in der Verfilmung des gefeierten Regisseurs Joe Wright ist die gewagte neue Kinoversion der epischen Liebesgeschichte, adaptiert nach Leo Tolstojs gleichnamigem Roman von Oscar-Preisträger Tom Stoppard. „Anna Karenina“ ist nach den preisgekrönten Kinoerfolgen „Stolz und Vorurteil“ und „Abbitte“ die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Wright mit der Oscar-nominierten Schauspielerin Keira Knightley und den Oscar-nominierten Produzenten Tim Bevan und Eric Fellner sowie Paul Webster.

Jude Law, der bereits zwei Mal für den Oscar nominiert war, spielt die Rolle von Annas Ehemann Alexej Karenin.

Handlung

Die zeitlose Geschichte von „Anna Karenina“ lotet die Tiefen des menschlichen Herzens und dessen Fähigkeit zur Liebe aus, beleuchtet aber auch die gesellschaftlichen Strukturen im russischen Zarenreich. „Anna Karenina“ spielt im Jahr 1874. Die schöne und lebenslustige Anna Karenina (Keira Knightley) hat alles, was sich ihre Zeitgenossinnen erträumen: Sie ist die Ehefrau von Karenin (Jude Law), ein hochrangiger Regierungsbeamter, dem sie einen Sohn geboren hat, und ihr Status in der St. Petersburger Gesellschaft könnte kaum höher sein. Nachdem sie einen Brief ihres Bruders Oblonskij (Matthew Macfadyen) erhalten hat, der ein frivoler Schürzenjäger ist, reist Anna nach Moskau, um Oblonskijs Ehe mit Dolly (Kelly Macdonald) zu retten. Auf dem Weg nach Moskau macht sie im Zug Bekanntschaft mit Gräfin Wronskij (Olivia Williams), die von ihrem Sohn, dem attraktiven Kavallerie-Offizier Wronskij (Aaron Taylor-Johnson), am Bahnhof erwartet wird. Als Anna dann Wronskij vorgestellt wird, fühlen sich beide augenblicklich zueinander hingezogen. Und der Macht dieser Begierde können - und werden - sie sich nicht widersetzen.

Die Moskauer Familie hat auch Besuch von Oblonskijs bestem Freund Levin (Domhnall Gleeson), ein überaus sensibler und mitfühlender Großgrundbesitzer. Levin liebt Dollys jüngere Schwester Kitty (Alicia Vikander) und macht ihr einen Antrag, doch Kitty hat nur Augen für Wronskij. Levin ist am Boden zerstört und kehrt auf sein Landgut Pokrovskoje zurück, wo er sich in die Arbeit stürzt. Doch auch Kitty bricht das Herz, als Wronskij auf einem großen Ball wiederum nur Augen für Anna hat – und die verheiratete Frau das Interesse des jüngeren Mannes offensichtlich erwidert.

Anna kämpft darum, ihre seelische Balance wiederzufinden und reist überstürzt nach St. Petersburg zurück, wohin ihr Wronskij aber folgt. Anna versucht ihre häusliche Routine wieder aufzunehmen, kann jedoch nur noch an Wronskij denken. Eine leidenschaftliche Liebesaffäre nimmt ihren Lauf und ist der große Skandal der St. Petersburger Gesellschaft. Karenin wird so in eine unerträgliche Lage gebracht und gezwungen, seiner Ehefrau ein Ultimatum zu stellen. Auf der Suche nach dem Glück werden die Entscheidungen, die Anna trifft, die nur auf den schönen Schein bedachte Gesellschaft gehörig beeinträchtigen. Es folgen romantische und tragische Verwicklungen, die das Leben von Anna Karenina und der Menschen um sie herum dramatisch verändern.

Soundtrack

Den Soundtrack zu Joe Wrights Verfilmung des Romans “Anna Karenina” von Leo Tolstoi komponierte Dario Marianelli.

Die Filmmusik Dario Marianellis, dessen feines Gespür für historische Kinostoffe als einzigartig gilt, fängt die Emotionalität von Tolstois Epos um Ehe und Moral in der adligen russischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts in beeindruckender Weise ein. Der fesselnde Soundtrack – eine liebevolle Hommage an die Musik von Tschaikowski, Rimsky-Korsakow und Mussorgsky – besticht durch typisch russisch-romantische Orchesterfarben, die raffinierte Einflechtung folkloristischer Themen, leidenschaftliche Rhythmen und einen Hauch Klezmer.

Bereits zum vierten Mal arbeitete der italienische Komponist, dem der große Durchbruch in Hollywood mit der Musik zum Film “Die Brüder Grimm” von Terry Gilliam gelang, mit dem britischen Regisseur Joe Wright zusammen. Für seine von der Klaviermusik Beethovens inspirierte Filmmusik zu Wrights “Stolz und Vorurteil” erhielt Marianelli eine Oscar-Nominierung. Die vorläufige Krönung der gemeinsamen Arbeit erlebte das kongeniale Duo im Jahr 2008, als Dario Marianelli für seine Filmmusik zum Drama “Abbitte” mit dem Golden Globe und dem Oscar für den besten Original- Soundtrack ausgezeichnet wurde.

Tracklisting:

1. Overture
2. Clerks
3. She Is Of The Heavens
4. Anna Marches Into A Waltz
5. Beyond The Stage
6. Kitty's Debut
7. Dance With Me
8. The Girl And The Birch
9. Unavoidable
10. Can-Can
11. I Don¿t Want You To Go
12. Time For Bed
13. Too Late
14. Someone Is Watching
15. Lost In A Maze
16. Leaving Home, Coming Home
17. Masha's Song
18. A Birthday Present
19. At The Opera
20. I Know How To Make You Sleep
21. Anna's Last Train
22. I Understood Something
23. Curtain
24. Seriously

Ausgaben von ›Anna Karenina (Großbritannien/Frankreich 2012)‹

Blu-ray – Universal
Ab 11.04.2013 als Blu-ray 

  • Anzahl Datenträger: 1
  • Laufzeit: ca. 129 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK ab 12 freigegeben
  • Sprache:
    Deutsch
    Englisch
    Französisch
    Italienisch
    Spanisch
  • Seitenverhältnis: 2,40:1
  • Tonformat:
    DTS-HD MA 5.1 (Englisch)
    dts 5.1 (Deutsch)
    dts 5.1 (Französisch)
    dts 5.1 (Italienisch)
    dts 5.1 (Spanisch)
  • Extras: HD Content: Deleted Scenes; Anna Karenina: An Epic Story About Love; Adapting Tolstoy; Keira as Anna; On Set with Director Joe Wright; Dressing Anna; Anna Karenina: Time-Lapse Photography.

‣ Details

Bei Amazon.de
EUR 9,95
(ggf. zzgl. Versandkosten)
DVD – Universal
Ab 11.04.2013 als DVD 

  • Anzahl Datenträger: 1
  • Laufzeit: ca. 124 Minuten
  • Altersfreigabe: FSK ab 12 freigegeben
  • Sprache:
    Deutsch
    Englisch
    Tschechisch
    Türkisch
  • Seitenverhältnis:
    Anamorph
    2,40:1
  • Tonformat:
    Dolby Digital 5.1 (Deutsch)
    Dolby Digital 5.1 (Englisch)
    Dolby Digital 5.1 (Tschechisch)
    Dolby Digital 5.1 (Türkisch)
  • Extras: - Keine -

‣ Details

Bei Amazon.de
EUR 6,97
(ggf. zzgl. Versandkosten)