Mindhunters (USA 2004)

Mindhunters ist ein US-amerikanischer Thriller von Renny Harlin aus dem Jahr 2004. In den Hauptrollen spielen Christian Slater, Val Kilmer, LL Cool J, Kathryn Morris und Johnny Lee Miller.

Sie sind die sieben besten jungen Agenten des FBI, ausgebildet als Profiler, um sich in die Gedankenwelt von psychopathischen Killern versetzen zu können. In ihrer Abschlussprüfung sollen die ehrgeizigen Nachwuchs-Agenten auf einer verlassenen Insel simulierte Mordfälle aufklären. Dass der Wettstreit um Erfolg und Ehre allerdings zum Kampf um das eigene Leben wird, ahnt keiner von ihnen. Hochmotiviert stürzen sich die angehenden Profiler auf ihren Übungsfall, verfolgen Spuren, untersuchen Indizien und tappen dabei in einen perfekt inszenierten Hinterhalt. Aus der Simulation wird urplötzlich tödlicher Ernst - ein echter Mörder geht um, und ein Agent nach dem anderen fällt ihm zum Opfer. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit - und gegen das wachsende Misstrauen, denn der Täter kann nur einer von ihnen sein...

Auf einer von der Außenwelt abgeschotteten Insel inszenierte der hochspannungserprobte Regisseur Renny Harlin (STIRB LANGSAM 2, CLIFFHANGER, DEEP BLUE SEA) ein perfides Katz-und-Maus-Spiel, das puren Nervenkitzel bis zur allerletzten Minute garantiert.

Neben FBI-Ausbilder Val Kilmer (BATMAN FOREVER, THE SAINT) ermitteln als ehrgeizige Nachwuchs-Profiler u.a. Christian Slater (HARD RAIN, INTERVIEW MIT EINEM VAMPIR), LL Cool J (S.W.A.T.), Jonny Lee Miller (TRAINSPOTTING) und Kathryn Morris (MINORITY REPORT). Doch den düsteren Showdown dieses gnadenlos spannenden Psychothrillers werden nur die wenigsten von ihnen erleben.